Magazin

Die Vitrine 01 in Berlin Moabit
08. August 2018

Lee Méir bei ihrer Performance "Line Up". Foto: Thore Rhebach
30. Juli 2018

„People come in, people come in, people come in, people, people, people, people come in“, sagt eine zierliche Frau, die vor einer Metallinstallation in einem großen Raum steht.

17. Juli 2018

In der Tromsöerstraße im Wedding riecht es nach indischen Gewürzen, die aus dem riesigen Afro Shop bis ins Treppenhaus wehen. Es ist Freitagabend und wuselig auf der kleinen Straße, weil in der Al-Rahman-Moschee gerade das Freitagsgebet zu Ende geht.

Kuratorisches Team der 10. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst, v. l. n. r..: Thiago de Paula Souza, Gabi Ngcobo, Nomaduma Rosa Masilela, Yvette Mutumba, Moses Serubiri Foto: F. Anthea Schaap
10. Juli 2018

Der Titel der 10. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst verwandelt sich sofort in einen Ohrwurm: We Don`t Need Another Hero – ein Song von Tina Turner, der 1985 veröffentlicht wurde, lässt mich während des ganzen Besuchs nicht wieder los.

28. Juni 2018

Aktuell entsteht nördlich des Hauptbahnhofes ein neuer Kiez: die Europacity. Das 40 Hektar große Areal zwischen Nordhafen, Heidestraße und Humboldthafen soll ein „Quartier der Zukunft“ werden.

Das Kunstwerk von Anna Herms zeigt leere Flaschen auf einem Tisch mit Blumen
25. Juni 2018

Hinten an der linken weißen Wand hängt etwas, das aussieht wie zwei große silberne Schenkel. Wie die eines Pferdes, nur von silberner Farbe. Nähert man sich, erkennt man die Form besser, entdeckt, dass es keine Schenkel, sondern die Skulpturen zweier Schlafender sind.

Videoarbeit von Oscar Lebeck, © GN|KVT
08. Juni 2018

Aufregend und vielfältig: Mit einem geballten Programm aus 84 Orten und 200 Künstler*innen an drei Tagen gibt das Kunstfestival Ortstermin einen intensiven Einblick in die Moabiter Kunstszene. Auffällig viele weibliche Künstlerinnen bereichern in diesem Jahr den Ortstermin mit...

Foto: Amelie Losier, Copyright: Maik Schierloh
01. Juni 2018

Der Glaswürfel-Pavillon, der heute als Bar Babette bekannt ist, wurde 1962 errichtet. Er war Teil des zweiten Bauabschnitts (1959–1969), der die Karl-Marx-Allee vom Straußberger Platz bis zum Alexanderplatz umfasste.

11. Mai 2018

Die Ausstellung Neolithische Kindheit ist eine Kooperation des Hauses der Kulturen der Welt und der Akademie der Künste Berlin.