In eigener Sache: Hinweise im Zusammenhang mit Covid-19

Linke Spalte

Liebe Leser*innen,

wir nutzen heute das Magazin in eigener Sache, um im Zusammenhang mit der Corona-Krise Informationen für Künstler*innen und Kulturschaffende bereitzustellen.

Alle öffentlichen Einrichtungen und Veranstaltungen des Fachbereich Kunst, Kultur und Geschichte werden ab 14.03. bis zunächst einschließlich 19.04.2020 für den Publikumsverkehr geschlossen.

Der Fachbereich ist sich der Probleme bewusst, die insbesondere für Künstler*innen, Honorarkräfte sowie Veranstaltungstechniker*innen dadurch entstehen. Wir sind fest entschlossen für freie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine kulante Entschädigungsregelung zu finden. Dabei sind die Bezirke jedoch auf finanzielle Unterstützung angewiesen.

Derweil finden Sie Informationen und Angebote u.a. hier:

Eine umfangreiche Linkliste mit Informationen und Angeboten zur Abfederung wirtschaftlicher Härten:

https://kreativ-bund.de/corona

Verdi hat eine Handreichung für die Unterstützung selbständiger und freier Kulturschaffender bereitgestellt:

https://vs.verdi.de/themen/nachrichten/++co++4e085142-660f-11ea-9bec-001...

Auch die Künstlersozialkasse hat Hinweise zusammengestellt:

https://www.kuenstlersozialkasse.de/die-ksk/meldungen.html

Der Senat beschließt ein Soforthilfepaket für Solo-Selbständige:

https://www.berlin.de/rbmskzl/aktuelles/pressemitteilungen/pressemitteil...

Diese Links finden Sie auch auf unserer Homepage:

https://www.berlin.de/kunst-und-kultur-mitte/aktuell/

Über die weiteren Entwicklungen halten wir Sie dort sowie über unsere Social-Media Kanäle auf dem Laufenden.

Rechte Spalte

In eigener Sache: Hinweise im Zusammenhang mit Covid-19

Informationen für Besucher*innen, Künstler*innen, Honorarkräfte etc.